Indien: Drei Jahre Arrest für Vergewaltiger

14. Februar 2016 - 13:56 Uhr

Im Fall der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer 23-jährigen Studentin in einem Bus hat ein indisches Jugendgericht den ersten der Verdächtigen schuldig gesprochen. Er muss für maximal drei Jahre in Jugendarrest, wie sein Verteidiger Rajesh Tewari mitteilte. Der Angeklagte war zur Tatzeit 17 Jahre alt und ist deshalb nach Jugendstrafrecht verurteilt worden.

Zusammen mit fünf weiteren Männern soll er die junge Frau im vergangenen Dezember in dem Bus so brutal vergewaltigt und misshandelt haben, dass sie zwei Wochen später an ihren schweren Verletzungen starb. Der Fall hatte weltweit für Entsetzen gesorgt.