In Überzahl: Bayern mit glanzlosem Sieg zum Champions-League-Auftakt gegen Anderlecht

f Joshua KIMMICH, FCB 32 Torschuss, schiesst das Tor zum 3-0 FC BAYERN MUENCHEN - RSC ANDERLECHT Gruppenphase Hinspiel, Fussball UEFA Champions League, Muenchen, 12.09.2017 CL Saison 2017/2018 *** F Joshua KIMMICH FCB 32 Torschuß shoots the goal to 3
Bester Mann beim FC Bayern: Joshua Kimmich (l.) auf dem Weg zum Tor
imago sportfotodienst, imago/ActionPictures, Peter Schatz

Bayern müht sich zum 3:0 gegen dezimierte Gäste

3:0 gewonnen und doch nicht mehr als ein Stotterstart in die Königsklasse: Der FC Bayern zeigte sich nach dem 14. Champions-League-Auftaktsieg in Folge gegen den RSC Anderlecht unzufrieden. "Nach der Roten Karte musst du die eigentlich aus dem Stadion schießen", haderte Arjen Robben.

Spielentscheidende Szene schon nach elf Minuten

In der 11. Minute hatte Anderlechts Sven Kums die Notbremse gegen Robert Lewandowski gezogen, der Pole den fälligen Elfmeter verwandelt und Kums früh mit Rot unter die Dusche geschickt. Wer danach ein Offensivfeuerwerk der Bayern erwartete, sah sich getäuscht. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti agierte behäbig, Tempo, Biss und Präzision beim entscheidenden Pass fehlten.

Entsprechend wenige Abschlüsse brachten die Bayern zustande, stattdessen hätte Alexandru Chipciu um ein Haar sogar den Ausgleich markiert. In der 49. Minute traf der Rumäne den Pfosten. Danach drückten die Bayern die Gäste wieder in die Defensive und kamen dank Joshua Kimmich doch noch zu einem höheren Sieg. Der Rechtsverteidiger bereitete das 2:0 durch Thiago (65.) mit einer feinen Flanke vor und setzte kurz vor Schluss aus abseitsverdächtiger Position selbst den Schlusspunkt.

Wütender Ribery pfeffert sein Trikot weg

MUNICH, GERMANY - SEPTEMBER 12:  Franck Ribery of Muenchen throws his jersey into the bensch during the UEFA Champions League group B match between Bayern Muenchen and RSC Anderlecht at Allianz Arena on September 12, 2017 in Munich, Germany.  (Photo
Stocksauer: Franck Ribery schmeißt sein Bayern-Trikot in die Ecke
mr, Bongarts/Getty Images, Bongarts

Den Aufreger des Abends lieferte Franck Ribery, der nach seiner Auswechselung in der 78. Minute sein Trikot fluchend in die Ecke schmiss. Für ihn kam Thomas Müller, den Carlo Ancelotti lange auf der Bank schmoren ließ. Zudem erhielt Niklas Süle überraschend den Vorzug gegenüber Mats Hummels.