Im ultrakonservativen Kandahar (Afghanistan)

Erstes Fitnessstudio für Frauen eröffnet

25. September 2020 - 15:29 Uhr

Ein Stück Freiheit für Frauen in Afghanistan

Maryam Durani hat es geschafft. Die 36-jährige afghanische Aktivistin hat das erste Fitnessstudio für Frauen in der konservativen Hochburg Kandahar eröffnet. In dem Gebiet haben die militant-islamistischen Taliban großen Einfluss auf die Gesellschaft. Wie bedeutend die Eröffnung des Centers ist, erklärt Durani im Video. 

Durani: Wir tun uns mit Frauenrechten schwer

"Wir haben eine sehr traditionelle und geschlossene Kultur. Das ist eine Herausforderung für uns. Wirtschaftliche Armut, Frauen, die nicht lesen und schreiben können und unsere Sicherheit", sagt Durani im Video. "Wir haben hier einige Probleme, denn immer noch tun wir uns mit unseren Frauenrechten schwer." Dieser Kampf sei zeitaufwendig, erklärt die Aktivistin, die sich seit Jahren für Frauenrechte in dem islamischen Land einsetzt.

Durani betreibt in der Taliban-Hochburg neben dem Fitnessstudio auch ein Internetcafé und einen Radiosender für Frauen. Sie gerät immer wieder ins Visier der militanten Islamisten und hatte schon einige Anschläge überlebt. Aber sie gibt nicht auf und kämpft weiter für die Rechte der Frauen.