Auftritt mit Prinz Edward in London

In "oranje" - Die Queen zeigt sich bester Laune

Queen Elizabeth II. ist zurück in London und hat vor dem Buckingham Palast ihre erste große Veranstaltung seit Ausbruch der Corona-Pandemie abgehalten.
Queen Elizabeth II. ist zurück in London und hat vor dem Buckingham Palast ihre erste große Veranstaltung seit Ausbruch der Corona-Pandemie abgehalten.
© imago/i Images, SpotOn

08. Oktober 2021 - 17:51 Uhr

Leuchtender Auftritt in London

Queen Elizabeth II. (95) hat den Startschuss für die Commonwealth Games 2022 in Birmingham gegeben. An ihrer Seite war ihr jüngster Sohn, Prinz Edward (57). Die Queen übergab traditionell auf dem Vorplatz des Buckingham Palasts in London den Stab für die internationale Staffel. Er wird auf die Reise durch alle teilnehmenden Nationen des Sportereignisses geschickt. In dem Stab befindet sich eine Botschaft der Queen.

Erste große Veranstaltung seit Ausbruch der Corona-Pandemie

. 07/10/2021. London, United Kingdom. Queen Elizabeth II accompanied by Prince Edward, launches The Queen s Baton Relay for the 2022 Commonwealth Games in Birmingham, United Kingdom, at Buckingham Palace in London. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY
Ton in Ton: Passend zum Herbst trug die Monarchin einen orangefarbenen Mantel und einen Hut mit floralem Schmuck in der gleichen Farbe.
© imago images/i Images, Stephen Lock / i-Images via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Auf Bildern der Veranstaltung zeigt sich die 95-Jährige bestens gelaunt. Die Monarchin trug passend zum Herbst einen orangefarbenen Mantel und einen Hut mit floralem Schmuck in der gleichen Farbe. Das Event war britischen Medienberichten zufolge der erste große Termin der 95-Jährigen in der Londoner Residenz seit Beginn der Corona-Pandemie.

Im Video: Queen hat ihr Lächeln wieder!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Prinz Edward im Rampenlicht

Royal-Experten gehen davon aus, dass Prinz Edward in Zukunft mehr Aufgaben und Termine übernimmt. Er und seine Frau Sophie (56) könnten so die Lücke schließen, die durch den freiwilligen Abgang von Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) im vergangenen Jahr entstanden ist. Prinz Andrew (61) ist bereits Ende 2019 von seinen öffentlichen Aufgaben zurückgetreten. Zuvor hatte er ein Interview zu seiner angeblichen Verstrickung in den Epstein-Skandal gegeben, das für ihn zum PR-Desaster wurde. (spot on news)