In Kleingruppen: VfL Wolfsburg trainiert wieder

23. März 2020 - 14:41 Uhr

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat in der Corona-Krise wieder mit dem Training begonnen. Die Einheiten fanden am Montag allerdings nicht auf dem Rasen statt, sondern folgten wegen der Pandemie strengen Präventions- und Hygieneregeln. So wurde bei allen Spielern Fieber gemessen und der Kader in Kleingruppen unterteilt, die nacheinander in vier verschiedenen Schichten in vier unterschiedlichen Kabinen der Volkswagen Arena ein Krafttraining absolvierten. Jeder Spieler bekam zudem eine eigene Dusche zugewiesen, die nach jeder Benutzung desinfiziert wird.

Aktuell ist der Spielbetrieb in der Bundesliga nur bis zum 2. April ausgesetzt. Niemand glaubt jedoch an eine Fortsetzung der Saison bereits zu diesem Zeitpunkt. Am Dienstag tagt auch das Präsidium der Deutschen Fußball Liga zu diesem Thema. "Aktuell ist der Stand, dass ab dem 2. April wieder gespielt wird. Auch wenn das unrealistisch scheint, müssen wir es annehmen und uns darauf einstellen", sagte der Wolfsburger Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Quelle: DPA