Fünf Spielbasagen in der Serie A

In Italien finden nicht mal mehr Geisterspiele statt

IPP20200227 Football - soccer: UEFA Europa League 2019/2020, Inter Mailand - Ludogorez Rasgrad, un tifoso con la masche
IPP20200227 Football - soccer: UEFA Europa League 2019/2020, Inter Mailand - Ludogorez Rasgrad, un tifoso con la masche
© imago images/HochZwei/Syndication, HOCH ZWEI / Italy Photo Press via www.imago-images.de, www.imago-images.de

29. Februar 2020 - 13:29 Uhr

Coronavirus legt italienische Meisterschaft lahm

Italien hat weitere Maßnamen ergriffen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. In der Serie A sind fünf Begegnungen des Wochenendes abgesagt worden. Dabei waren die Partien schon ohne Zuschauer geplant gewesen.

Auch Meister Juve betroffen

Dazu gehört auch das Topspiel zwischen Meister Juventus Turin und Inter Mailand. Außerdem strich der nationale Ligaverband die Spiele AC Mailand gegen CFC Genua, FC Parma gegen SPAL Ferrara, US Sassuolo gegen Brescia Calcio und Udinese Calcio gegen AC Florenz ab.

Am vergangenen Donnerstag hatte das Europa-League-Spiel zwischen Inter Mailand und Ludogorets Rasgrad (2:1) noch stattgefunden - allerdings auch ohne Zuschauer.