Um Alkohol-Exzesse zu verhindern

Britischer Pub schenkt nur noch 2 Drinks an Eltern aus, wenn Kinder dabei sind

Der Pub "The Robert Pocock" in Gravesend ist zu krassen Maßnahmen gezwungen, um den Alkoholkonsum von Eltern in Anwesenheit ihrer Kinder in den Griff zu bekommen
© Wetherspoon

28. Januar 2020 - 11:51 Uhr

Maximal zwei Drinks für Eltern mit Kindern

Der Pub "The Robert Pocock" im britischen Ort Gavesend ergriff Anfang des Jahres krasse Maßnahmen. Der Pub hängte einen Kundenhinweis auf, der den Alkoholkonsum von Eltern regeln soll. Denn: In dem 50.000 Seelen Ort ist es gang und gäbe, dass vor allem Mütter mit ihren Kindern, die häufig noch so klein sind, dass sie im Kinderwagen liegen, tagsüber in den Pub gehen und sich dort etliche Drinks schmecken lassen, während die Kinder daneben stehen. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

"Wir sind mit dafür verantwortlich, Kinder vor Leid zu beschützen"

Der Pub appellierte mit dem Aushang an die Mütter und ihr Verantwortungsbewusstsein. Machte aber auch deutlich, der Pub sich selbst in der Verantwortung sieht. "Aufgrund der Geschehnisse in der letzten Zeit werden wir in Zukunft Eltern mit Kindern ein alkoholisches Getränk ausschenken und ein weiteres, wenn dazu ein warmes Essen bestellt wird." Eine klare Ansage. Bleibt zu hoffen, dass die Betroffenen sich in Zukunft daran halten werden.

Joseph Michael Stedman, ein wütender Gast des Pubs, postete den Aushang auf seiner Facebook-Seite und schreibt:" Hoffentlich wird das jetzt endlich diese ganzen Wein-Muttis stoppen!"

So sieht die Gesetzeslage aus

"Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist der Aufenthalt in Gaststätten, die primär Alkohol ausschenken, also Pubs, verboten. Unter 16 Jährigen darf der Aufenthalt nur in Begleitung einer volljährigen Person gestattet werden", so will es das britische sowie das deutsche Jugendschutzgesetz.

Doch in diesem Fall handelt es sich vielmehr um Kleinkinder und Eltern, die durch übermäßigen Alkoholgenuss ihre Aufsichtspflicht vernachlässigen. "Die elterliche Aufsichtspflicht betrifft die Sorge für das Kind bis zur Volljährigkeit, also dem 18. Geburtstag." Spätestens auf dem Rückweg vom Pub nach Hause besteht die große Gefahr, dass die Eltern dieser Pflicht nicht mehr richtig nachkommen können.