Große Koalition in Gesprächen

Impfpflicht gegen Masern könnte bald eingeführt werden

© dpa, Marius Becker, mb vge fux fpt jol

24. März 2019 - 17:55 Uhr

Masern sind ansteckender als Ebola, Tuberkulose oder Grippe

Bekommen wir nun eine Impfpflicht gegen Masern? Die Große Koalition in Berlin prüft das derzeit. "Ich bin mit Gesundheitsminister Spahn im Gespräch darüber und bin zuversichtlich, dass wir demnächst einen entsprechenden Vorschlag vorlegen können", sagte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RDND).

Extrem hohe Ansteckungsgefahr bei Masern

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums sagte, man sei besorgt über die steigende Zahl der Maserninfektionen in Deutschland, die zu viele Menschen "auf die leichte Schulter" nähmen.

Wegen einer Häufung von Krankheitsfällen in mehreren Regionen hatte die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) kürzlich eine Impfpflicht gefordert. Masernerkrankungen seien extrem ansteckend und potenziell tödlich, erklärte die Medizingesellschaft. Infolge einer Masernerkrankung könne es teils erst Jahre später zu einer Gehirnentzündung kommen, für die es keine Behandlung gebe und an der betroffene Patienten sterben.

Dieser Arzt behandelt keine ungeimpften Kinder

Erst vor kurzem hatte die Weltgesundheitsorganisation WHO darauf hingewiesen, dass die Zahl der Infektionen stark angestiegen sei. Eigentlich könnten die Masern längst ausgerottet sein – wenn mehr und konsequenter geimpft werden würde. Masern sind ansteckender als Ebola, Tuberkulose oder Grippe, so WHO-Chefin Henrietta Fiore. "Fast alle Infektionen sind vermeidbar; trotzdem stecken sich Kinder auch dort an, wo es absolut keine Entschuldigung gibt", sagte Fore.

Auch in Deutschland gibt es Menschen, die ihre Kinder nicht gegen die Krankheit impfen lassen. Der Hausarzt Dr. Christoph Seeber aus Leer (Ostfriesland) kritisiert das mit deutlichen Worten: "Impfgegner sind dumm und asozial". Warum er das so sieht, warum es für ihn keinen Sinn macht, mit Impfgegner zu diskutieren - in unserem Video! Seeber ist konsequent, nicht gegen Masern geimpfte Patienten haben bei ihm in Leer (Ostfriesland) Praxisverbot.

Gesundheitslexikon: Was sind Masern?

Masern sind eine ansteckende Infektionskrankheit. Typischerweise beginnt die Erkrankung mit Fieber, Husten, Schnupfen und Bindehautentzündung. Durch die Schwächung des Immunsystems kann sich der Körper nicht mehr ausreichend gegen andere Zweitinfektionen, wie eine Lungenentzündung, wehren.