Nachwuchs in schwindelerregender Höhe

München: Zwei Lämmchen auf Hochhaus-Dach geboren

Schafe auf dem Dach
© dpa, Sven Hoppe, shp axs

10. April 2020 - 9:06 Uhr

Bergschafe grasen auf Dach in München

In München sind auf dem Dach eines Hochhauses zwei kleine Lämmchen geboren worden. Mitten im Werksviertel grast dort eine kleine Herde Walliser Schwarznasenschafe in luftiger Höhe. Eigentlich sind die Tiere in den Bergtälern des Schweizer Kantons Wallis zuhause. In München müssen sie mit dem Dach des Hochhauses Werk3 vorliebnehmen. Zumindest bei klarer Sicht kann man von dort bis zu den Alpen gucken.

Schafe auf dem Dach
Normalerweise leben die Schafe in Schweizer Bergtälern - in München sind sie auf einem Hochhausdach untergebracht.
© dpa, Sven Hoppe, shp

Kurz vor Ostern sind zwei Lämmer zur Welt gekommen

Pünktlich zu Ostern haben die Schafe Nachwuchs bekommen. Neben den vier Schafen, die derzeit auf dem Dach leben, tollen dort nun auch noch zwei Lämmer herum. Der Widder sei gerade woanders untergebracht, erklärte Sebastian Franz, der sich um die Tiere kümmert, der Webseite "Tag 24". Die Schafe sollten mal ein bisschen Ruhe haben und eine Weile lang nicht trächtig sein. Im letzten Jahr brachte eins der Schafe sogar Drillinge zur Welt, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtete.

Auf das Dach des Hochhauses kamen die Schafe übrigens per Fahrstuhl. Seit Oktober 2017 leben die Tiere dort und bekommen ab und zu Besuch von Schulklassen, die etwas zum Thema Nachhaltigkeit lernen wollen.

Auch aus Worms gibt es aktuell eine kuriose Schaf-Geschichte: Die Polizei warnt einen Dieb vor dem Verzehr der Heidschnucke - weil sie giftig ist!