Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Immer mehr Regionalzüge bieten WLAN: Harzvorland dabei

Ein WLAN-Logo auf einem Regionalzug
Ein WLAN-Logo auf einem Regionalzug. Foto: Fabian Sommer/Archiv © deutsche presse agentur

Immer mehr Regionalzüge in Niedersachsen bieten den Reisenden eine kostenlose WLAN-Nutzung. Nun seien die Züge im Harz-Weser-Netz mit der Technik ausgestattet worden, teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) am Donnerstag mit. Es geht um die Linien von Braunschweig nach Salzgitter, Schöppenstedt und Herzberg, Bad Harzburg-Göttingen sowie von Nordhausen über Northeim nach Göttingen und Bodenfelde. 900.000 Euro wurden investiert.

Die WLAN-Technik der Bahn nutzt für eine bestmögliche Verfügbarkeit und Bandbreite parallel die Mobilfunknetze unterschiedlicher Anbieter sowie die zwei Netzwerktechniken (3G und 4G). Welche Bandbreite im Zug genutzt werden kann, ist abhängig von der Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze entlang der Strecken. Derzeit stehen jedem Nutzer pro Tag bis zu 100 MB Datenvolumen pro Endgerät zur Verfügung.

Einen Internetzugang gibt es bereits in den Regionalexpress-Zügen zwischen Hannover, Bremen und Norddeich sowie von Bremerhaven über Bremen nach Osnabrück und Hannover. Auch die Westfalenbahn von Braunschweig nach Rheine und Bielefeld, von Emden Richtung Münster sowie die Regionalzüge von Wolfsburg nach Hannover und Hildesheim bieten bereits WLAN. Im Fernverkehr verfügen die ICE-Züge über WLAN. Die Metronom-Züge, die Niedersachsen, Bremen und Hamburg ansteuern, sollen ab Ende 2018 mit der Technik für einen kostenlosen Internetzugang ausgerüstet werden.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen