Erst zweite Cheftrainerin in der Regionalliga

"Autorität ist nicht vom Geschlecht abhängig, sondern von der Expertise"

14. Juli 2020 - 10:52 Uhr

Trainerin Wübbenhorst hat ihre Jungs im Griff

Imke Wübbenhorst ist mit ihrem neuen Club, dem Regionalligisten Sportfreunde Lotte, ins Training gestartet. Was daran besonders ist? Die 31-Jährige ist erst die zweite Frau, die eine Männer-Mannschaft in der vierthöchsten deutschen Spielklasse trainiert. Nie hat eine Frau höher gecoacht. Wir haben Wübbenhorst besucht und mit ihr über Ziele, Träume und den Alltag als Frau in einer Männerdomäne gesprochen. Spoiler: Gern stünde sie einmal mit Babybauch an der Seitenlinie. Mehr gibt's oben im Video.

Das ist Lotte

Lotte, das liegt in Nordrhein-Westfalen in direkter Nachbarschaft zur niedersächsischen Stadt Osnabrück. Der Club aus dem Städtchen mit knapp mehr als 14.000 Einwohnern spielte sogar schon mehrere Jahre in der 3. Liga, in der kommenden Spielzeit aber in der Regionalliga West.

Dort kann Wübbenhorst bei namhaften Gegnern vorspielen. Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, der 1. FC Köln und Schalke 04 spielen mit ihrer Reserve in der Liga.

Übrigens: Wübbenhorst war die erste Frau, die ein Männer-Team in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse bei einem Pflichtspiel coachte.