Im Prado dürfen Blinde Bilder anfassen

Im berühmten spanischen Kunstmuseum Prado gibt es jetzt eine Ausstellung speziell für Blinde.
© dpa, Juan Carlos Hidalgo

18. Juli 2015 - 9:03 Uhr

Ausstellung für alle Sinne

Im Prado gibt es jetzt eine spezielle Ausstellung für sehbehinderte Besucher. Das berühmte Kunstmuseum in Madrid hat dafür sechs spezielle Kopien berühmter Werke angefertigt, zum Beispiel von El Greco, Goya oder da Vinci. Dank einer besonderen Relief-Technik können auch Blinde die im Prado ausgestellten Meisterwerke ertasten und sich ein mentales Bild davon machen.

Zusätzlich zu den 3D-Bildern gibt es Audio-Material und Texte in Blindenschrift, die die Werke erklären. Auch sehende Besucher sind in der Ausstellung "Hoy toca el Prado / Touching the Prado" willkommen. Für sie werden blickdichte Brillen bereitgehalten, um auch ihnen die Bilderfahrung mithilfe des Tastsinns zu ermöglichen.

Die Ausstellung der besonderen Art ist noch bis Oktober in Madrid zu ertasten. Laut der Nachrichtenagentur 'AFP' setzt sich die spanische Blinden-Organisation 'ONCE' seit längerem erfolgreich dafür ein, dass Museen ihre Sammlungen auch sehbehinderten Menschen zugänglich machen.