Im Podcast "heute wichtig"

Sie hat das Massaker von Utøya überlebt: “Es wird immer ein Teil von mir bleiben”

Ragna Sørlundsengen überlebte das Massaker auf Utøya
Ragna Sørlundsengen überlebte das Massaker auf Utøya
© Privat

22. Juli 2021 - 6:00 Uhr

Utøya-Überlebende im Gespräch mit Michel Abdollahi

Heute vor genau zehn Jahren hat ein Mann, den wir nicht mehr nennen möchten, 69 Menschen auf der norwegischen Insel Utøya ermordet. 495, meist Jugendliche, überlebten den Anschlag. Eine davon: Ragna Sørlundsengen. Damals war sie 15 Jahre alt und war im Sommercamp, das angegriffen wurde. Heute ist Ragna 25 und studiert an der Uni Oslo. Sie erzählt Michel Abdollahi in "heute wichtig" ihre Geschichte.

Ragna Sørlundsengen wird ihre Erlebnisse auf Utøya nie vergessen

"Es wird immer ein Teil von mir bleiben," sagt Ragna Sørlundsengen im Podcast. "Ich renne weg, es ist ein komplettes Chaos, die Leute rennen in alle Richtungen, springen aus den Gebäuden. Also renne und verstecke ich mich. Und als ich die Tür zu meinem Versteck schließe, höre ich Schüsse und Schreie," erinnert sie sich. "Wenn du in Oslo aufgewachsen bist, dann kennst du solche Geräusche nicht."

Außerdem im Podcast: Hochwasser früher erkennen: Bund plant Ausbau der Warnsysteme

Was in den USA schon wunderbar funktioniert, soll auch bei uns kommen: Warnungen direkt aufs Smartphone. Das Innenministerium prüft nun einen Ausbau von Alarm- und Signalanlagen. Schon jetzt verspricht Bundesinnenminister Horst Seehofer einen Millionenbetrag für die Modernisierung.

Außerdem bei "heute wichtig": Happy Birthday Prinz George! Warum der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate nun endlich lange Hosen tragen kann.

Auch interessant