Illegales Autorennen soll zu tödlichem Unfall geführt haben

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

30. Mai 2020 - 12:00 Uhr

Ein illegales Autorennen soll in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) zu einem tödlichen Unfall geführt haben. Ein 23 Jahre alter Motorradfahrer sowie ein 21 Jahre alter Autofahrer waren demnach mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und überholten mehrere Fahrzeuge, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei verlor der 23-Jährige ersten Erkenntnissen zufolge am Donnerstagabend beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Er starb noch an der Unfallstelle. Am Freitagabend meldete sich dann der von der Polizei gesuchte 21-Jährige. Sein Führerschein sowie sein Wagen wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: DPA