DFB-Star spricht über Corona-Erkrankung

Ilkay Gündogan: "Ich kann mich nicht erinnern, wann es mich zuletzt so getroffen hat"

Ilkay Gündogan
Ilkay Gündogan
© dpa, Peter Steffen, hak

09. Oktober 2020 - 18:42 Uhr

Gündogan warnt vor Corona

Nationalspieler Ilkay Gündogan ist vom Coronavirus genesen. Nun berichtet der Kicker von Manchester City in einer Stellungnahme davon, wie er die Krankheit erlebt hat – und warnt davor, sie zu unterschätzen.

"Nur im Bett gelegen"

Die gute Nachricht vorweg: Gündogan ist wieder fit, trainiert sogar schon wieder bei seinem Club. Allerdings hat er schwere Tage hinter sich, er spricht von einer "äußerst unangenehmen Zeit".

"Zwischenzeitlich hatte es mich schon stark getroffen gehabt", berichtete der frühere Nürnberger und Dortmunder. Er habe sich "total schlapp" gefühlt, auch sein Geschmackssinn "war komplett weg".

Einige Zeit habe er "nur im Bett gelegen. Um ehrlich zu sein, kann ich mich nicht erinnern, wann es mich bei einem Infekt zuletzt mal so getroffen hatte." Entgegen anderslautender Kommentare im Netz sei die Erkrankung "kein Vergnügen" für ihn gewesen.

"Virus wieder ernster nehmen"

Gündogan warnt: "Mit diesem Virus ist einfach nicht zu scherzen. Man muss das aufgrund der aktuellen Zahlen (...) wieder viel ernster nehmen."

Der DFB-Star will wachrütteln und "warnen. Es müssen sich alle wieder mehr an die Regeln halten: Abstände einhalten und vor allem eine Maske tragen." Angesichts von Millionen Gefährdeten müssten alle ihrer "Verantwortung gerecht werden", um einen zweiten Lockdown zu verhindern.

Wo er sich selbst angesteckt haben könnte, weiß der bislang einzige positive deutsche Nationalspieler nicht, allerdings gab es zuvor bereits andere Corona-Fälle bei City.

Ohne Gündogan spielt die deutsche Nationalmannschaft am Samstag im Corona-Krisengebiet Ukraine.

Alles zum Coronavirus: Hier entlang.

Auch interessant