3. Mai 2019 - 13:11 Uhr

In einem mehrstufigen Prozess mit Bürgerbeteiligung will Mainz ein Gesamtkonzept für das Römische Bühnentheater in der Stadt erarbeiten. Vorgesehen sind unter anderem eine offene Führung, am 8. Mai eine Informationsveranstaltung für Bürger und Ende des Monats ein Workshop und ein Symposium. Alle Ideen und Vorschläge würden dann dokumentiert, sagte die Dezernentin für Bauen, Denkmalpflege und Kultur, Marianne Grosse (SPD) am Freitag in Mainz.

Es gehe zum Beispiel darum, wie die Zuwege gestaltet werden könnten, was in dem Theater an Veranstaltungen wünschenswert sei oder wie Sitzreihen in dem Theater gestaltet werden könnten. Münden soll das Ganze in der Auslobung eines Architektenwettbewerbs. Das dürfte aber frühestens im kommenden Jahr erfolgen. Das Römische Bühnentheater in Mainz ist das größte nördlich der Alpen.

Quelle: DPA