Politikerin Laura Sophie Dornheim & Bloggerin Maria Astor im Interview

„Ich habe abgetrieben“: Prominente Frauen bekennen sich zu Schwangerschaftsabbruch

15. Juni 2021 - 10:22 Uhr

Mutige Bekenntnisse auch vor 50 Jahren

"Ich habe abgetrieben", drei Worte mit so viel Bedeutung. Vor genau 50 Jahren bekannten sich über 300 Frauen öffentlich im "Stern" zu ihrer Abtreibung, darunter auch die Schauspielerinnen Romy Schneider und Senta Berger. Vor wenigen Tagen berichteten erneut viele Frauen von ihrem Schwangerschaftsabbruch. Grünen-Politikerin Laura Sophie Dornheim und Mode-Bloggerin Maria Astor sind zwei von ihnen und sprachen mit uns über ihre schwere Entscheidung und die Reaktionen aus ihrem Umfeld, wie im Video zu sehen ist.

Laura Sophie Dornheim und Maria Astor sprechen über Tabu-Thema

Grünen-Politikerin Laura Sophie Dornheim (37) und Mode-Bloggerin Maria Astor (32) sind auf den ersten Blick ganz unterschiedliche Frauen, doch sie haben eine Gemeinsamkeit: Beide entschieden sich vor einigen Jahren für einen Schwangerschaftsabbruch. Maria Astor, auch bekannt als "Masha", war gerade einmal 19 Jahre alt, als sie trotz Verhütung schwanger wird: "Ich war völlig überfordert von meiner Gesamtsituation. Und für mich stand fest, ich konnte dieses Kind auf gar keinen Fall bekommen", verrät sie im Interview. Laura Sophie Dornheim ist heute im 9. Monat schwanger und bereit, ihr zweites Kind zu bekommen. Mit 31 entschied sie sich jedoch für einen Schwangerschaftsabbruch.

Abtreibung noch immer strafbar

Mit ihrem mutigen Bekenntnis setzen sich beide Frauen – wie schon die Frauen vor 50 Jahren – für die Abschaffung des Paragrafen 218 des Strafgesetzbuches ein, nachdem eine Abtreibung rechtswidrig, wenn auch straffrei ist. "Die Tatsache, in der es eine Situation gibt, in der Frauen in einer Entscheidung über ihr Leben, über ihrem Körper, zu Straftäterinnen gemacht werden, macht mich irre", sagt Politikerin Laura Sophie Dornheim. Mehr zu dem Thema erfahren Sie hier. (udo)

Auch interessant