Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein: Olivia Jones fiebert mit Joey Heindle mit

07. August 2015 - 16:42 Uhr

Olivia Jones: "Habe mich wie Mutter gefühlt"

In der siebten Show von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" waren Fiona Erdmann, Joey Heindle und Georgina Bülowius die Protagonisten. Die Campmutti des Dschungelcamps 2013, Olivia Jones, hat die Bemühungen ihrer drei Schützlinge, des Dschungelkönigs Joey Heindle und der Dschungelzicken Georgina und Fiona genau mitverfolgt. Nun verrät die Dragqueen, für wen ihr Herz am meisten schlägt und wer sich ihrer Meinung nach die größten Chancen auf das Dschungelcamp 2016 hat.

Olivia jones, joey Hindle, Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein
Schon im Dschungelcamp 2013 hat Olivia Jones stets Joey heindle unterstützt. Sie fiebert bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" mit ihrem Schützling mit.

Zur Erinnerung: Im Dschungelcamp 2013 gab es immer wieder Zoff und Krawall zwischen den Dschungelzicken Fiona Erdmann und Georgina Bülowius. In der siebten Show kämpften die die beiden um den Wiedereinzug ins Dschungelcamp 2016 und Georgina Bülowius behauptet zwar: "Eigentlich verstehen wir uns ganz gut", doch das bezweifelt Olivia Jones. "Die beiden hassen sich und das sieht man", schmunzelt die damalige Campmutti.

Einer, der auch unbedingt wieder ins Camp will, ist der ehemalige Dschungelkönig Joey Heindle. Zu ihm hat Dschungel-Expertin Olivia ein besonderes Verhältnis. "Er war so ängstlich, aber dann zum Schluss war er so mutig und hat sich den ganzen Gefahren der Dschungelprüfungen gestellt", erzählt Jones. Sie habe sich tatsächlich ein wenig wie eine Mutter gefühlt, "das hätte ich auch nicht gedacht, dass ich da jemals so einen Mutterinstinkt in mir finde." Schon jetzt scheint klar zu sein, dass sie vor allem Joey die Daumen drückt.

In der siebten Show muss sich Joey Heindle den Missionen bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" stellen, allerdings ohne Olivias Unterstützung. Nicht nur für Joey ist die erste Aufgabe im Großstadtdschungel von Frankfurt, Treppenstufenzählen, alles andere als einfach. Auch für Georgina Bülowius und Fiona Erdmann entpuppt sich das Zahlenspiel als verwirrend. "Die können ja alle drei nicht zählen", kommentiert Olivia Jones diese Szenen trocken.

Olivia Jones freut sich für Joey Heindle

Doch damit nicht genug, als nächstes müssen die drei ehemaligen Dschungelcamp-Mitbewohner von Olivia, in den "Aufzug des Grauens". Dort muss vor allem "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein"-Kandidatin Georgina Bülowius mit Panik und Übelkeit kämpfen. "Georgina ist wirklich eine Dramaqueen, wie sie im Buche steht", findet die Dschungel-Expertin. Doch auch diese Aufgabe überstehen die drei Promis. Danach geht es für sie in die Feinkostabteilung eines Kaufhauses, wo sie für 200 Euro ihre Abendverpflegung einkaufen sollen. Eine Flasche Champagner darf dabei natürlich auch nicht fehlen, zumindest bei "Dramaqueen" und It-Girl Georgina.

Jetzt müssen die drei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!"-Kandidaten nur noch hier die Nacht überstehen und da kommt Joey so ins Grübeln und denkt an seine Zeit im Dschungelcamp zurück und fragt, wie es Olivia gelungen sei, ihre Männlichkeit zu verstecken. Während Fiona versucht ihm dieses Mysterium zu erklären, staunt Olivia Jones nicht schlecht über diese Szene. Allerdings verrät die Entertainerin, dass es solche Gespräche auch schon vor zwei Jahren im Dschungelcamp gegeben habe. "Joey ist der einzige Mensch auf diesem Planeten, der wirklich gedacht hat, ich bin eine richtige Frau", erklärt Olivia Jones die charmante Leichtgläubigkeit ihres Schützlings Joey Heindle.

Am Schluss wartet auf die drei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!"-Kandidaten noch das Dschungel-Quiz. Hier hagelt es jedoch viele falsche Antworten und zur Bestrafung gibt es Schleim. Die Zuschauer wählen Joey Heindle in das große Finale. Somit bekommt der Ex-Dschungelkönig bekommt im großen Finale am 08. August um das Ticket ins Dschungelcamp 2016 zu kämpfen -und das freut unsere Dschungel-Expertin Olivia Jones ganz besonders.