Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein: Ist der ehemalige Dschungel-König Joey Heindle fit für neue Herausforderun...

12. August 2015 - 10:48 Uhr

Der Sänger wird zur Vor-Dschungelprüfung geschickt

Sänger Joey Heindle hat das Dschungelcamp schon einmal als Sieger verlassen. Jetzt will er an seinen Erfolg anknüpfen und sich erneut ein Ticket für den australischen Regenwald sichern. Bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" kämpft er in der siebten Show gegen Fiona Erdmann und Georgina Bülowius. Doch vorab geht es zum Härtetest in einen Kletterwald in Brühl. Ob der Sänger wirklich fit für die neuen Herausforderungen ist?

Ex-Dschungelkönig Joey Heindle will es noch einmal wissen und hat ein klares Ziel, um die Zuschauer von sich zu überzeugen: "Ich möchte die Faust über dem Baum sein und die Leute ziehen", so der 22-Jährige. Doch ist Joey überhaupt fit für den Dschungel? In einem Kletterpark in Brühl soll der Ex-Dschungelcamp-Kandidat beweisen, dass er bereit für die schwierigen Missionen ist. Mit einer Kamera auf dem Helm, geht es für Joey in schwindelerregende Höhe: "Das ist eine Kamera, damit man mich auch sieht, wie dumm ich schaue, wenn ich fallen sollte", scherzt der Sänger. Anschließend bekommt er eine ausführliche Einweisung, doch irgendwie ist Joey der Teil mit dem Haken plötzlich entfallen: "Das ist ja wie ein Labyrinth. Wie hat er das gemacht? " Mit ein wenig Nachhilfe klappt es dann schließlich doch und es geht zu Joeys kleiner Vor-Dschungelprüfung.

Ex-Dschungelkönig Joey Heindle will seine Schulden loswerden

Der Ex-Dschungelcamp-Kandidat soll einen Baum hochklettern, doch auf halber Höhe geht dem 22-Jährigen plötzlich die Düse: "Ach du dickes Rohr!" Doch Joeys Ehrgeiz ist größer und er schafft es bis zu einer Plattform zu klettern. Dann überwindet er sich schließlich und springt todesmutig in die Tiefe: "Leck mich am Arsch, was man nicht alles für's Fernsehen macht, ey!" Nach seinem Sprung ist der Sänger überglücklich, dass er sich getraut hat: "Boa, das war jetzt Überwindung. Aber das macht einen wahren König aus", so der Ex-Camper selbstbewusst. König möchte Joey Heindle nun wieder werden, weil es finanziell momentan nicht gut aussieht und er die Gage gut gebrauchen könnte: "Ja, ich habe Schulden. Und ich will das alles auch bezahlen. Da würde mir der Dschungel helfen. Damit ich irgendwann meine Frau heiraten kann. Das wollten wir dieses Jahr schon, aber das hat deshalb leider nicht geklappt", gesteht der Sänger ehrlich.

In der nächsten Aufgabe soll der Kandidat von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" ein Zelt aufbauen und beweist, dass er damals zu Recht Dschungelkönig geworden ist. Nach nicht ganz 20 Minuten steht das Zelt und Joey ist stolz auf seine Leistung: "Tadaaa, bin fertig!"

Ob das tatsächlich gute Voraussetzungen sind, muss Dschungelkönig Joey Heindle in der siebten Show von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" noch beweisen. Wird er sich am Ende gegen Fiona Erdmann und Georgina Bülowius durchsetzen? Das sehen sie am 06. August um 22.15 Uhr bei RTL.