Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein: Aus der Dschungel-Traum für Eike Immel und Julia Biedermann

10. August 2015 - 12:04 Uhr

Diese zwei Promis haben die Chance auf die Gage vertan

Die Promis von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein" müssen einiges über sich ergehen lassen, denn wer in den richtigen Dschungel will, muss erst einmal eine Nacht im Horror-Haus überstehen. Und das hat laut der Zuschauerstimmen Barbara Engel am besten gemacht. Sie darf sich über ein Ticket für das große Finale am 08. August 2015 freuen, in dem sich entscheidet, wer ins Dschungelcamp 2016 einziehen darf. Ihre Mitstreiter Eike Immel und Julia Biedermann gehen dagegen leer aus und müssen auf die lukrative Gage verzichten.

Diesmal sind nicht die Kakerlaken und Spinnen das Problem der Promis, denn die müssen ganz andere Aufgaben meistern. In der dritten Show von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein" mussten Eike Immel, Julia Biedermann und Barbara Engel eine Nacht in einer verfluchten Nervenanstalt verbringen, in der eine Untote ihr Unwesen treibt. Schon bei ihrer Ankunft an dem verkommenen Gebäude merken die drei Ex-Camper, dass etwas nicht stimmt: "Guck mal, da ist ein Galgen", stellt Barbara Engel erschrocken fest. Und auch die Nacht ist alles andere als ein Zuckerschlecken für die Stars, denn die treffen nach ein paar merkwürdigen Geräuschen auf ein Horrormädchen auf dem Flur. "Da habe ich echt Angst gehabt und Julia ging es nicht anders. Das war eine Schreckenssekunde", erklärt Eike Immel immer noch unter Schock.

Julia Biedermann: "Kann ich nicht verstehen"

Den nächsten Schreck gibt es dann im Studio von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein", wo es für alle drei Promis unter die Schlammdusche geht. Am Ende entscheiden sich die Zuschauer für Barbara Engel, die damit im großen Finale um ein Ticket für das Dschungelcamp 2016 kämpfen kann. Und die ist nach der dritten Show überglücklich: "Ich freue mich, wenn ich Menschen Freude bereiten kann und danke an alle, die für mich angerufen haben", so die stolze Gewinnerin.

Eike Immel und Julia Biedermann gehen dagegen leer aus. Dabei hätte der Ex-Fußballprofi die Gage gut gebrauchen können. "Natürlich spielt die Gage eine große Rolle. Wenn ich hier umsonst herkommen müsste, würde ich es auch nicht machen. Aber ich denke, das ist bei jedem Teilnehmer so, dass das Geld eine der Hauptmotivationen ist, wenn nicht die Größte." Julia Biedermann bleibt ebenfalls chancenlos und fliegt als Erste raus. Sie konnte die Zuschauer im Telefonvoting einfach nicht überzeugen: "Kann ich nicht verstehen. Aber so ist das Leben", so Julia nach der Show enttäuscht.

Welche Promis sich diesmal den harten Aufgaben von "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" stellen, sehen Sie in der vierten Show, um 22.15 Uhr bei RTL.