Hungersnot: Luftbrücke verzögert sich

Viele Kinder leiden an Unterernährung und brauchen dringend Hilfe.
Viele Kinder leiden an Unterernährung und brauchen dringend Hilfe.
© dpa, Abdi Hajji Hussein

09. Februar 2016 - 14:27 Uhr

Start des ersten Flugzeugs wird heute erwartet

Die Errichtung einer Luftbrücke zu den Hungernden in Somalia geht nur schleppend voran. Die Vereinten Nationen haben letzte Vorbereitungen für die geplante Luftbrücke in die somalische Hauptstadt Mogadischu getroffen. Erste Flugzeuge mit Nahrungsmitteln vor allem für Kinder sollten noch am Dienstag aus Nairobi starten. Doch Medienberichten zufolge hat sich der geplante Start eines Hilfsflugzeugs verzögert - wegen Zollproblemen in Nairobi.

Das Welternährungsprogramm (WFP) hofft nun, heute die Starterlaubnis zu bekommen. Denn die Zeit drängt. "Bisher erreicht nicht genug Hilfe die notleidenden Menschen", sagte Nicole Engelbrecht, Sprecherin des Roten Kreuzes. Nach wie vor strömen tausende Menschen aus dem Bürgerkriegsland in die Nachbarstaaten Kenia und Äthiopien.

Chancen auf ein Überleben gibt es ohne Hilfe kaum. Die Anzahl der Todesopfer geht in die Zehntausende. "Eltern müssen ihren Kindern beim Sterben zusehen. Wir müssen endlich alles tun und schnell handeln, damit diese armen Familien mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser und Medikamenten versorgt werden", mahnt UNESCO-Sonderbotschafterin Ute-Henriette Ohoven.

EU stockt Hilfe für Hunger-Opfer auf

Wahrscheinlich werde das WFP mit zwei Flugzeugen im Einsatz sein. Bei den Hilfspaketen handele es sich hauptsächlich um mit Vitaminen und Mineralien angereicherte Nahrungsergänzungen für die an Unterernährung leidenden Kinder, hieß es.

Unterdessen hat die Europäische Union ihre Hilfe für die Opfer der Dürre in Teilen Afrikas aufgestockt. Wie die Kommission mitteilte, werden sofort weitere 28 Millionen Euro für Hilfen freigegeben. Zuvor hatte die EU in diesem Jahr bereits 70 Millionen Euro für Hilfslieferungen zugesagt. Einzelne Mitgliedstaaten haben weitere Mittel beigesteuert.

Mit einer Spende können Sie helfen und Leben retten!

Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.

Stichwort: Hungersnot Afrika

Konto: 1512151

BLZ: 370 501 98

Sparkasse KölnBonn