Demo in Mecklenburg-Vorpommern

Hunderte Menschen protestieren gegen Corona-Beschränkungen

Kurz vor dem Lockdown haben in Mecklenburg-Vorpommern mehrere hundert Menschen gegen die Corona-Einschränkungen demonstriert.
Kurz vor dem Lockdown haben in Mecklenburg-Vorpommern mehrere hundert Menschen gegen die Corona-Einschränkungen demonstriert.
© imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de, www.imago-images.de

14. Dezember 2020 - 22:51 Uhr

240 Demonstranten in Rostock

Kurz vor dem Lockdown haben in Mecklenburg-Vorpommern mehrere hundert Menschen gegen die Corona-Einschränkungen demonstriert. Trotz strenger Auflagen gab es nach Polizeiangaben Protestaktionen in Rostock, Schwerin, Neubrandenburg, Güstrow und in Waren an der Müritz. 240 Teilnehmer kamen zu der Demonstration in Rostock zusammen.

"Frieden, Freiheit, keine Diktatur"

Die Protestaktionen wurden von größeren Aufgeboten der Polizei begleitet. Unter anderem wurden Parolen wie "Frieden, Freiheit, keine Diktatur" gerufen.

In Stralsund hatte die Ordnungsbehörde eine Demonstration zwar untersagt, dennoch versammelten sich mehrere Gruppen in der Altstadt. Die Polizei nahm Personalien auf und kontrollierte die Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes streng. Insgesamt kamen landesweit nur noch etwa halb so viele Gegner der Corona-Politik zusammen wie im November.

In Schwerin gab es eine Gegenaktion einer kleinen linken Gruppe. Ernsthafte Zwischenfälle wurden bis zum Abend jedoch nicht gemeldet. Im Nordosten liegt der Inzidenzwert bei 91,1 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Quelle: DPA/RTL