Hunderte im ÖPNV auf 3G-Regelung kontrolliert

Beamte der Polizei stehen im Rahmen einer 3G-Nachweis Kontrolle in einer U-Bahn Station. Foto: Philipp Schulze/dpa/Bildarchiv
Beamte der Polizei stehen im Rahmen einer 3G-Nachweis Kontrolle in einer U-Bahn Station. Foto: Philipp Schulze/dpa/Bildarchiv
© deutsche presse agentur

03. Dezember 2021 - 14:52 Uhr

Gardelegen (dpa/sa) - Die Polizei im Altmarkkreis Salzwedel hat am Freitag in Bussen die Einhaltung der neuen Eindämmungsverordnung kontrolliert. Demnach seien an neun Orten im gesamten Kreis insgesamt 676 Menschen kontrolliert worden, teilte die Polizei mit. 16 Beamte waren zwischen 6.30 Uhr und 13.00 Uhr im Einsatz. Laut Polizei wurden drei Verstöße festgestellt, bei denen Schüler keinen Mund-Nase-Schutz trugen. Demnach hielten sich also fast alle Insassen an die seit 24. November geltende 3G-Regelung im Öffentlichen Nahverkehr.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-245150/3

Quelle: DPA