Veterinäramt nimmt ehemaligen Mr. Norddeutschland den Hund weg

"Hilfe, mein Hund soll eingeschläfert werden! "

16. Juni 2020 - 9:22 Uhr

Matthias Knedlik will seinen Hund retten

Matthias Knedlik ist verzweifelt: Das Veterinäramt hat seinen geliebten Labrador Retriever Romeo beschlagnahmt und will ihn jetzt einschläfern lassen. Doch damit ist sein Besitzer Matthias Knedlik ganz und gar nicht einverstanden. Er will alles dafür tun, damit Romeo am Leben bleibt.

Romeo sitzt jetzt in einer Zelle

Seit fast 16 Jahren ist der Hund Romeo an der Seite seines Herrchens, dem ehemaligen Mister Norddeutschland und Mister Hannover. Doch vor wenigen Tagen der Schock: Veterinäre und die Polizei hätten plötzlich vor seiner Wohnung gestanden und Romeo in eine Tierklinik gebracht – alles gegen den Willen seines Besitzers, erzählt Knedlik der BILD. Seit über zwei Wochen sitze der Hund jetzt in seiner Todeszelle und warte auf seine Giftspritze. Doch Knedlik fleht: "Bitte tötet meinen Hund nicht!"

Warum der Hund beschlagnahmt wurde und ob es noch Hoffnung für Romeo gibt, sehen Sie im Video.