Hund Eddi vor Berliner Tierheim ausgesetzt – an seinem Geburtstag

28. Januar 2018 - 17:09 Uhr

Bei ihm lag ein Zettel, auf dem stand: "…verspielt, macht nichts kaputt"

Ausgesetzt, an einen Baum gebunden und das an seinem 4. Monats-Geburtstag! Können Herrchen und Frauchen noch gemeiner sein? Die Besitzer ließen den Hund Eddi am 25. Januar zurück – in Sichtweite eines Berliner Tierheims, berichtet 'Bild'. Neben dem süßen Vierbeiner lagen seine Decke in einer grünen Mülltüte und ein Zettel mit einer herzzerreißenden Botschaft.

Warum brachten seine Besitzer Eddi nicht direkt ins Tierheim?

Das Tierheim liegt nur wenige Meter von dem Baum entfernt, an dem Eddi angebunden und zurückgelassen wurde. Warum hat sein Herrchen oder Frauchen ihn nicht dort abgegeben? Vermutlich wollten die Besitzer die 60 Euro Aufnahmegebühr sparen.

"Es ist einfach nur verantwortungslos, einen kleinen Hund auf diese Art und Weise auszusetzen. Noch dazu war es an diesem Tag kalt und regnerisch", sagte die Sprecherin des Tierheims Berlin Beate Kaminski der 'Bild'. Es bricht uns das Herz, wenn wir daran denken, wie einsam und verlassen Eddi da saß. Zum Glück haben Passanten ihn entdeckt und ins Tierheim gebracht.

Und wie es aussieht, gibt es für den Wuschelkopf ein Happy End: Laut Tierheim-Sprecherin haben sich bereits viele Interessenten gemeldet. Hoffentlich kann Eddi dann seinen Geburtstag nachfeiern – eingekuschelt in seine Decke.