"Wenn ihr das jetzt seht, rastet nicht aus!"

Hugh Jackman: Ist der Hautkrebs zurück?

03. August 2021 - 19:20 Uhr

Seit 2013 leidet Hugh Jackman an hellem Hautkrebs

Hugh Jackmans Fans sind in großer Sorge: Erneut musste sich der "Wolverine"-Star wegen eines Hautkrebsverdachts unters Messer legen. Das dürfte inzwischen der achte Eingriff gewesen sein, seit Hugh 2013 zum ersten Mal ein Basalzellkarzinom entfernt werden musste. Im Video versucht der 52-Jährige sich und seine Fans aber zu beruhigen.

„Tragt Sonnenschutz und geht zum Hautcheck!“

2013 hatte Hughs Ehefrau Deborra-Lee Furness (65), mit der seit 25 Jahren verheiratet ist, ihren damals recht sorglosen Mann zum Hautarzt geschickt. Eine gute Idee von ihr, denn der Mediziner diagnostizierte ein Basalzellkarzinom. Eine Form des sogenannten hellen Hautkrebs. Bei Hugh ist diese Krebsform immer wieder auf der Nase aufgetreten, aber auch andere "Sonnenterrassen" wie Stirn, Wangen, Ohren und Glatzen sind typisch für Basaliome. Sie wachsen langsam und gleichen im Anfangsstadium einem leicht geröteten Fleck, der leicht übersehen wird. Wie gut, dass Hughs Frau die Nase ihres Mannes so gut im Blick hat.

Der australische Action-Star macht seine erneute Biopsie auch dieses Mal wieder bewusst öffentlich, um frisch vom Arzt an seine Fans zu appellieren: "Tragt Sonnenschutz und geht zum Hautcheck!" (csp)