Hütter wechselt nach Derby-Pleite: Thuram und Lainer starten

Gladbachs Trainer Adi Hütter gibt ein TV-Interview. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild
Gladbachs Trainer Adi Hütter gibt ein TV-Interview. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

05. Dezember 2021 - 17:30 Uhr

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbachs Chefcoach Adi Hütter reagiert mit zwei Wechseln in der Startelf auf das bittere 1:4 im rheinischen Derby beim 1. FC Köln am vergangenen Wochenende. Für die Partie gegen den SC Freiburg am Sonntag rücken Stefan Lainer und Marcus Thuram für Patrick Herrmann und Kapitän Lars Stindl in die Anfangsformation. Sowohl Lainer als auch Thuram hatten sich am 21. August beim 0:4 bei Bayer Leverkusen verletzt und damals auch zum zuvor letzten Mal in dieser Saison in der Gladbacher Startelf gestanden.

Bei den Freiburgern, die zuletzt dreimal in Serie verloren hatten, gibt es nur einen Wechsel. Für Woo-Yeong Jeong setzt Trainer Christian Streich in Gladbach auf Ermedin Demirovic. Für den Bosnier ist es der erste Starteinsatz in der Fußball-Bundesliga in dieser Saison.

© dpa-infocom, dpa:211204-99-257123/3

Quelle: DPA