Hündin Pippin kehrt nach einem Jahr zur Familie zurück

07. Januar 2016 - 19:45 Uhr

Wo war Hündin Pippin?

Familie Esau kann es noch gar nicht richtig fassen: Über ein Jahr vermissten sie Pippin - nun tollt die Hündin wieder mit ihnen unter dem Weihnachtsbaum. Besonders für die Söhne von Cara Esau ist es das wohl großartigste Geschenkt, das sie zu Weihnachten hätten bekommen können. Doch wo war Pippin die ganze Zeit?

Alle freuen sich über die Rückkehr von Hündin Pippin
Auch nach einem Jahr hat Pippin ihre Familie wiedererkannt.

Es klingt unglaublich. Ein Jahr nach Pippins Verschwinden bekommt die Polizei einen Tipp: Penelope Whipple soll in ihrem Haus einen Hund halten, der genauso aussieht, wie die vermisste Hündin. Die Polizisten kontrollieren den Mikrochip des Hundes - und es ist tatsächlich Pippin.

"Es ist unglaublich, dass sie uns nach einem Jahr wiedererkannt hat. Aber sie hat es", sagt Cara Esau. Sogar das Weihnachtsgeschenk, das Pippin ein Jahr zuvor bekommen sollte, haben die Esaus noch. Wir wünschen der Familie fröhliche Weihnachten!