Igitt, ist das ein Hühnerhirn?

Schwangere wird nach Ekelfund in KFC-Essen Vegetarierin

Diese Stückchen fand Nicole Matthews in ihrem Essen. Ist das Gehirn?
© Kennedy News and Media

05. Juni 2020 - 16:18 Uhr

Was ist DAS denn?

Nicht gerade das, was man in seinem ersten Fast-Food-Essen seit dem Lockdown finden möchte! Als Nicole Matthews aus Stretford (Großbritannien) in ein Hähnchenstück der Kette KFC biss, merkte sie zuerst einen seltsamen Geschmack. Für die Schwangere sogar Grund genug, um sich auf der Toilette übergeben zu müssen. Doch als sie sich das Fleischstückchen näher ansah, war sie gleich doppelt traumatisiert.

Hirn oder vielleicht doch Niere?

Nicoles Mutter Joanne zupfte das Stück mit einer Gabel auseinander, wie "Kennedy News and Media" berichtet. Das, was dann zum Vorschein kam, sah laut der 22-jährigen Nicole wie "Teile eines Gehirns oder einer Niere" aus. Und wenn wir die Fotos des Ekelfunds so betrachten, können wir diese Assoziation durchaus nachvollziehen.

Nicole schwört KFC und Fleisch für immer ab

Auch KFC hat sich auf den Fund bereits gemeldet und sagt, dass die Entdeckung "nicht ideal" sei, es sich aber um etwas handele, "das beim Umgang mit frischem Hühnerfleisch passieren kann".

Für Nicole ist die etwas andere Überraschungstüte im Essen jedoch Grund genug, nicht nur dem Fast Food von KFC abzuschwören, sondern sie glaubt, dass ihr dadurch lebenslang die Lust auf Fleisch vergangen sei. Eins ist klar: In vegetarischem Essen findet man Hirn oder Niere eher seltener...