Hotels buchen im Internet - darauf sollten Sie achten!

Hotelbewertungen im Internet - zweimal hinsehen lohnt sich
Hotelbewertungen im Internet - zweimal hinsehen lohnt sich

03. November 2017 - 21:18 Uhr

Fake-Bewertungen immer häufiger

Seiten wie TripAdvisor und Co. haben vor allem mit gefälschten Bewertungen zu kämpfen. Diese Fake-Bewertungen werden oft von Dritten im Auftrag der Unterkünfte erstellt und sollen eine bessere Gesamtbewertung generieren, damit mehr Kunden buchen. Experten schätzen, dass heute bis zu 30 Prozent aller Bewertungen auf Online-Portalen gefälscht sind.

Folgende Tipps sollten sie beim Buchen beachten

- Gibt es auffällig viele positive und kaum oder gar keine negativen Bewertungen? Vergleichen Sie die Punktzahl der Unterkunft mit der auf einer anderen Plattform, um sicherzugehen, dass die Bewertungen nicht manipuliert sind.

- Von wann sind die Bewertungen? Wurden viele positive Bewertungen in einem kurzen Zeitraum gepostet, könnte dies darauf hinweisen, dass sie im Auftrag erstellt wurden.

- Wie viele Bewertungen hat die Unterkunft? Je mehr Bewertungen eine Unterkunft hat, desto weniger fallen Fake-Bewertungen ins Gewicht.

- Erscheint Ihnen eine Bewertung komisch? Suchen Sie bei Google nach dem Wortlaut. Taucht die Bewertung genau so bei vielen anderen Unterkünften auf, handelt es sich wahrscheinlich um einen Fake.

- Ist die Bewertung sehr formell und geschliffen geschrieben? Echte Bewertungen sind oft spontan und eher umgangssprachlich verfasst.