Horrorunfall in Mailand: Zweijähriger stürzt ins Gleisbett – 18-Jähriger wird zum Lebensretter

15. Februar 2018 - 19:29 Uhr

Dieser Junge hatte mehr als einen Schutzengel

Es ist der absolute Albtraum aller Eltern, die mit ihren Kindern am Bahnsteig warten: In Italien ist ein Zweijähriger in einer U-Bahn-Station auf die Gleise gestürzt. Glücklicherweise war Lorenzo Pianazza in der Nähe. Der 18-jährige Student zögerte keine Sekunde, sondern sprang sofort hinterher, um das Kind zu retten. Doch der Junge hatte noch einen weiteren Schutzengel.

Lorenzo Pianazza wird in Italien als Held gefeiert

Eine Überwachungskamera zeichnete die dramatischen Szenen auf, die Sie im Video sehen können: Die Mutter und der kleine Junge sitzen in der Station 'Repubblica' in Mailand und warten auf die U-Bahn. Plötzlich rennt der Zweijährige los und stürzt von der Bahnsteigkante ins Gleisbett. Alle wissen, dass der nächste Zug jeden Augenblick kommen muss. Doch nur einer reagiert – alle anderen starren wie erstarrt zu dem Jungen herunter.

Pianazza erzählte später der Lokalpresse, dass er sich gar keine Gedanken darüber gemacht habe, dass ihm selber etwas passieren könnte, er hätte einfach instinktiv gehandelt, als er das Kind fallen sah. Er rannte sofort los, sprang auf die Gleise und hob den Jungen zurück in die Arme seiner geschockten Mutter. Dann nahm er sich sogar noch die Zeit, um ein Spielzeug des Kindes aufzuheben, bevor er selbst zurück auf den Bahnsteig kletterte. Dafür wird der junge Mann nun als Held gefeiert.

Mitarbeiterin der Verkehrsbetriebe stoppte die Bahn

Lebensretter Lorenzo Pianazza und Claudia Flora Castellano
Die Lebensretter Lorenzo Pianazza und Claudia Flora Castellano wurden von Giuseppe Sala, dem Bürgermeister von Mailand eingeladen. (Foto: Facebook/Beppe Sala)

Was zu dem Zeitpunkt niemand wusste: Der kleine Junge hatte noch einen weiteren Lebensretter. Claudia Flora Castellano, die in der U-Bahnstation den Verkehr überwachte, sah den Unfall ebenfalls auf einem Überwachungsmonitor und drückte sofort einen Notfallknopf, der den herannahenden Zug zum Stehen brachte. Selbst, wenn Lorenzo Pianazza nicht so beherzt gehandelt hätte, wäre der kleine Junge mit ein paar Prellungen davongekommen.