RTL News>News>

Horrorunfall auf der A6 mit zwei Schwerverletzten - und zwischen diesen Lastwagen wäre fast ein Auto zerquetscht worden

Horrorunfall auf der A6 mit zwei Schwerverletzten - und zwischen diesen Lastwagen wäre fast ein Auto zerquetscht worden

Immer wieder folgenschwere Lkw-Unfälle auf Autobahnen

Zwei Schwerverletzte, stundenlange Sperrung der Autobahn 6 und ein Autofahrer, der dank seiner Geistesgegenwart wohl seinen und den Tod eines weiteren Mannes verhindert hat – das ist die Bilanz eines furchtbaren Unfalls bei Mannheim. Immer wieder kommt es zu folgenschweren Lkw-Unfällen. Abhilfe soll unter anderem ein gesetzlich vorgeschriebenes Notbremssystem schaffen. Mehr dazu im unserem Video.

Autofahrer rettet sich und Mitfahrer im letzten Moment

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden zwei LKW-Fahrer auf der Autobahn 6 bei Mannheim  schwer verletzt.
Der Fahrer dieses Jaguar konnte im letzten Moment zur Seite fahren und eine noch größere Katastrophe verhindern.

Zu dem Unfall auf der A6 bei Mannheim kommt es, als der 35 Jahre alte Lastwagen-Fahrer kurz vor der Anschlussstelle aus noch ungeklärter Ursache auf zwei am Stauende stehende Laster auffährt. Er wird in seinem Führerhaus eingeklemmt, schwerverletzt von der Feuerwehr geborgen und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Auch der 52-jährige Fahrer des Fahrzeuges, in das der Unfallverursacher prallt, wird schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht

Dank seiner eigenen Aufmerksamkeit und geistesgegenwärtigen Reaktion rettet ein 28-Jähriger Autofahrer wohl sein eigenes und das Leben seines 54-jährigen Mitfahrers: Der Jaguar-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen steht ursprünglich am Stauende, erkennt jedoch den herannahenden Lastwagen des Unfallverursachers früh genug. Der Mann startet seinen Wagen, findet eine Lücke auf der Nebenfahrbahn und verhindert denkbar knapp, mit seinem Auto zwischen den beiden Lastwagen eingequetscht zu werden.