Horrorunfall auf A1 bei Greven: Frau in Verkehr auf Gegenfahrbahn geschleudert - tot

Unfall auf der Autobahn 1 bei Greven
© dpa, -, wok

12. Februar 2018 - 19:00 Uhr

Hergang des Unfalls unklar

Horrorunfall einer 27-Jährigen auf der Autobahn 1 bei Greven in Nordrhein-Westfalen. Die junge Frau saß in ihrem stehenden Wagen, als gegen 21.35 Uhr ein Auto in sie hineinfuhr, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Aufprall war so heftig, dass die 27-Jährige aus ihrem unbeleuchteten Auto herausgeschleudert wurde und auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite flog. Dort wurde sie von mehreren Fahrzeugen erfasst. Sie starb an ihren schweren Verletzungen.

Das Auto stand unbeleuchtet auf der Autobahn

Warum und wie lange die junge Frau ohne Licht und Beleuchtung auf der Autobahn stand, ist unklar, teilte die Polizei mit. Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet, der für Klarheit sorgen soll. 

Die A1 war zwischen den Anschlussstellen Greven und Flughafen Münster/Osnabrück vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt worden. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Am frühen Sonntagmorgen wurde die Strecke wieder freigegeben.