Hongkong: Wildschwein randaliert im Schaufenster

12. Mai 2015 - 12:08 Uhr

Video zeigt wilde Jagd durch ein Geschäft

Ein Wildschwein hat in Hongkong die Angestellten und Besucher eines Einkaufszentrums in Atem gehalten, wie die 'South China Morning Post' berichtet. Auf einem Video ist zu sehen, wie das Tier plötzlich durch die Decke in ein Geschäft für Kinderbekleidung fällt und ein heilloses Chaos anrichtet, während die Polizei stundenlang versuchte die junge Wildsau zu bändigen.

Wildschwein bricht durch die Decke
In Honkong ist ein Wildschwein in einem Geschäft durch die Decke gebrochen.

"Sie kam aus dem Nichts und hat sich dann nach dem Schaufenster umgedreht. Sie hat auch die Tür einer Umkleidekabine aufgestoßen und ist hineinspaziert. Schweine sind nicht dumm", sagte der Geschäftsführer des verwüsteten Ladens der chinesischen Zeitung.

Doch der 25 Kilogramm schwere Randalierer ließ sich nicht so einfach einfangen. Bei der wilden Jagt durch das Geschäft wurden Schaufensterpuppen umgeworfen und Schaufensterdekorationen ruiniert. Das Wildschwein brach sogar durch eine Deckenverkleidung, wo es sich versteckt hatte. Am Ende konnten die Sicherheitskräfte den Eindringling nach stundenlanger Belagerung in einer der Umkleidekabinen stellen.