Hongkong: Jugendliche klaut vier Millionen Euro teure Kette

27. Januar 2015 - 9:34 Uhr

Als reich getarnte Kunden lenken Personal ab

Es war ein raffinierter Diebstahl einer extrem wertvollen Halskette - jetzt sucht die Polizei in Hongkong nach einer sehr jungen Täterin. Das 12 bis 14 Jahre alte Mädchen soll in einem Juweliergeschäft einen Schlüssel geklaut und eine Vitrine geöffnet haben, in der sich das mit über 30 Diamanten besetzte Schmuckstück befand, wie die 'South China Morning Post' berichtete.

Die Jugendliche steckte die umgerechnet mehr als vier Millionen Euro teure Kette ein und verließ den Laden, wie Überwachungsaufnahmen zeigen. Drei offenbar als reiche Kunden getarnte Erwachsene hätten das Personal des Juweliers während der Aktion abgelenkt. Die mutmaßlichen Komplizen des Mädchens verließen anschließend den Laden im Hongkonger Shoppingviertel Tsim Sha Tsui, ohne etwas zu kaufen. Bislang ist niemand festgenommen worden.