Das Tier war unterernährt und verwahrlost

Homburg: Husky-Welpe im Müll entsorgt - jetzt ist er tot

© Polizei Homburg

2. Januar 2019 - 14:53 Uhr

Er wurde nur zwölf Wochen alt

Traurige Nachricht zum Jahresbeginn: Der etwa zwölf Wochen alte Husky-Welpe, der Ende des Jahres ausgesetzt wurde, ist gestorben. Das Hundebaby wurde am 30.12.2018 unterernährt und verwahrlost am Waldrand in der Nähe eines Neubaugebiets in Homburg-Jägersburg in illegal entsorgtem Müll gefunden. Nach dem Fund wurde es sofort in die Tierklinik Elversberg gebracht, doch jede Hilfe kam zu spät – es überlebte nicht. Das bestätigte die Polizei Homburg auf Nachfrage von RTL.de.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Nach aktuellem Ermittlungsstand wurde der Husky in der Nacht vor dem 30.12. in der Kälte ausgesetzt und zum Sterben zurückgelassen. Da dies gegen das Tierschutzgesetz verstößt, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Hundehaltern/Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg in Verbindung zu setzen (Telefonnummer: 06841/1060).