Holstein Kiel peilt trotz Personalnot nächsten Sieg an

Kiels Trainer Ole Werner steht an der Seitenlinie. Foto: Frank Molter/dpa/Archiv
© deutsche presse agentur

18. Oktober 2020 - 8:42 Uhr

Holstein Kiel will die Gunst der Stunde nutzen und den Top-Start in die Saison der 2. Fußball-Bundesliga vergolden. Die Schleswig-Holsteiner sind als Überraschungs-Spitzenreiter in den 4. Spieltag gegangen. Sie wollen heute (13.30 Uhr/Sky) beim noch sieglosen Aufsteiger Würzburger Kickers die Punkte acht bis zehn einfahren und damit ihre Tabellenführung verteidigen. Allerdings muss Trainer Ole Werner ohne Stammtorhüter Thomas Dähne (Quarantäne nach positivem Corona-Test) auskommen. Ihn vertritt Ioannis Gelios. Zudem stehen dem Coach die verletzten Stürmer Fin Bartels und Lion Lauberbach nicht zur Verfügung. Dafür kommt Neuzugang Joshua Mees wahrscheinlich erstmals zum Zuge.

Quelle: DPA