Holstein Kiel: Nach Sieg gegen Werder mit neuem Mut

Kiels Trainer Marcel Rapp gestikuliert. Foto: Stefan Puchner/dpa
Kiels Trainer Marcel Rapp gestikuliert. Foto: Stefan Puchner/dpa
© deutsche presse agentur

02. Dezember 2021 - 17:21 Uhr

Kiel (dpa/lno) - Die Stimmung beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel ist gut, aber der Blick für die Realität ist ebenso klar. Und so sagt Trainer Marcel Rapp vor dem Auswärtsspiel am Samstag (13.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Nürnberg: "Der Abstand nach unten ist noch brenzlig. Aber wir fahren mit einem guten Gefühl dahin. Die Leistung gegen Bremen hat gestimmt."

Nach dem 2:1-Sieg im Nordduell gegen Werder sind die "Störche" mit 17 Punkten und Rang zwölf so gut platziert wie noch nie im bisherigen Saisonverlauf. Die Franken dagegen sind nach dem 2:3 gegen Spitzenreiter FC St. Pauli mit 24 Punkten auf Platz sieben abgerutscht.

"Sie spielen eine sehr gute Saison, auch wenn die Ergebnisse zuletzt vielleicht nicht gestimmt haben", sagt Rapp, der vor allem vor dem spielstarken Mittelfeld der Nürnberger warnt. Generell habe der Club eine Mannschaft, die den Ball haben und spielen will. Rapp: "Das liegt uns mehr als eine Mannschaft, die nur verteidigen will."

Im Tor der Kieler wird wohl wieder Ioannis Gelios stehen. Thomas Dähne befindet sich nach seiner Kopfverletzung aus dem Bremen-Spiel noch in der Rehabilitation. Angeschlagen sind zudem Simon Lorenz und Fabian Reese. Aleksandar Ignjovski fehlte zuletzt wegen einer Erkrankung beim Training.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-233138/2

Quelle: DPA