Beim Kaffeekochen krachte der Wagen durch die Wand

Auto kracht in Wohnhaus – Bewohner von Trümmerteilen verletzt

23. Januar 2020 - 20:21 Uhr

Bewohner durch Trümmerteile verletzt

Ein Mann aus Hohensonne bei Trier hatte am Donnerstagmorgen riesiges Glück: Als er sich einen Kaffee gekocht hatte, krachte neben ihn ein Auto in sein Haus und verfehlte ihn nur knapp. Wie die Wohnung nach dem Unfall aussieht, zeigen wir im Video.

Warum bremste der Fahrer nicht?

Der Unfall ereignete sich gegen 6 Uhr am Morgen. Das Fahrzeug rollte erst einen Berg hinunter, krachte dann in das Haus. Statt abzubiegen, war der Mann geradeaus gefahren und direkt in der Küche des Einfamilienhauses gelandet, so die Polizei. "Der Bewohner des Hauses wurde von herumfliegenden Trümmerteilen leicht am Bein verletzt", schildert Polizeipressesprecher Karl-Peter Jochen. Mit Hilfe seiner Frau konnte er sich aus der Küche retten, so die Feuerwehr.

Der 63-jährige Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Das Gebäude und die Küche wurden stark beschädigt. "Das Haus ist nicht einsturzgefährdet, am Fahrzeug entstand ein Totalschaden", so Jochen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere 10.000 Euro. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch nicht geklärt.