Er hat sogar schon Fans

Hohenfelde: Seehund faulenzt regelmäßig auf Fels

Seehund sonnt sich in Hohenfelde in Schleswig-Holstein
Seehund sonnt sich in Hohenfelde in Schleswig-Holstein
© RTL Nord

18. Dezember 2020 - 11:48 Uhr

Seltener Gast

Es ist wohl sein persönlicher Faulenz-Felsen. Normalerweise sind Seehunde an der Ostseeküste eher selten zu sehen. Aber dieser kommt seit vier Wochen immer wieder an die selbe Stelle in Hohenfelde bei Schöneberg und streckt die Flossen von sich. Dabei wird er von vielen Spaziergängern beobachtet.

Kleine Attraktion für Spaziergänger

Auch Hohenfeldes Bürgermeisterin Gesa Fink hat den Seehund schon beobachtet und ist entzückt: "Der liegt dann da einfach, ganz gemütlich auf der Seite und guckt einen an. Man kann also auch verhältnismäßig dicht ran. Er winkt dann mal und legt den Kopf an die Seite. " Und der eine oder andere Spaziergänger hat auch eine Idee, warum der kleine Kerl es sich ausgerechnet hier so gemütlich gemacht hat: "Er jagt ja hier immer im flachen Wasser, weil ja auch hier die Meerforellen immer hochkommen und dann eben kleinere Fischschwarme und die holt er sich."

Dann ist sein Stein wohl nicht nur ein schöner Faulenz-Felsen, sondern auch futtertechnisch eine echte Pole Position.