Hoffmeister: 2020 ist "Jahr des Ehrenamtes in der Justiz"

Katy Hoffmeister (CDU), Justizministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild
© deutsche presse agentur

02. Januar 2020 - 11:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) will 2020 zum "Jahr des Ehrenamtes in der Justiz" machen. Allein als Schöffen seien rund 1400 Frauen und Männer an den Amts- und Landgerichten tätig, erklärte Hoffmeister am Donnerstag in Schwerin. An den Fachgerichten seien es noch einmal so viele ehrenamtliche Richter.

Hoffmeister kündigte an, jeden Monat ein Tätigkeitsfeld zu besuchen. Das Ehrenamt in der Justiz sei vielfältig: "Ehrenamtliche engagieren sich im Vollzug, am Gericht, in Gemeinden im Namen der Justiz." In der Straffälligenhilfe machten sie zum Beispiel mit Gefangenen Musik, bastelten, kümmerten sich um Sportangebote oder unterstützten Therapiegruppen. Sie begleiteten Haftentlassene bei Behördengängen oder bei der Suche nach einer Wohnung. Am Jahresende will die Ministerin einen Empfang ausrichten. "Es ist an der Zeit, den Ehrenamtlichen Danke zu sagen", erklärte Hoffmeister.

Quelle: DPA