Au in der Hallertau betroffen

Hochwasser in Bayern: Landkreis Freising warnt Bürger

Ein Schild mit der Aufschrift "Hochwasser". (Motivbild)
© deutsche presse agentur

30. August 2021 - 13:27 Uhr

Straßen in Au teilweise nicht befahrbar und gesperrt

Hochwasser im oberbayerischen Landkreis Freising: Besonders das Gebiet um Au in der Hallertau ist nach Feurwehrangaben betroffen: Dauereinsatz seit 7 Uhr. Viele Straßen in Au und in der Gemeinde sind laut Feuerwehr nicht befahrbar oder gesperrt. Auch die Bahn hat bereits die Sperrung eines Streckenabschnitts gemeldet. Der Landkreis Freising warnt für mehrere Gemeinden in der Region: "Meiden Sie das betroffene Gebiet. Warnen Sie andere Personen, um den Zutritt zum Gefahrenbereich zu verhindern."

Nach RTL-Informationen sind bislang vor allem Keller vollgelaufen, größere Schäden sind bislang nicht bekannt. Am späten Vormittag sanken die Pegel wieder, wie RTL aus dem Landkreisamt erfuhr. Die Lage ist weiter unter Beobachtung.

Golfanlage Holledau überflutet

Die Golfanlage in Holledau ist überflutet und gesperrt. Auf Bildern ist zu sehen, wie weite Teile der Anlage komplett unter Wasser stehen. "Zirka 60 Liter in den letzten 24 Stunden waren zu viel Regen", heißt es in einem Beitrag auf der Facebook-Seite. (jar, swi)