Hochrechnung zum TV-Duell im Wahl-Navi: Angela Merkel gewinnt gegen Martin Schulz

Kanzlerin Angela Merkel hatte nach dem TV-Duell gut lachen.

04. September 2017 - 11:41 Uhr

Martin Schulz verpasst Trendwende

Kanzlerin Angela Merkel hat nach einer Hochrechnung in unserem RTL Wahl-Navi das TV-Duell gewonnen. 38 Prozent der teilnehmenden Zuschauer, die den Schlagabtausch vor den Bildschirmen verfolgt hatten, stimmten für die CDU-Frau. Herausforderer Martin Schulz sahen 30 Prozent vorne, 32 Prozent blieben unentschlossen. Damit könnte der SPD-Kanzlerkandidat die große Chance verpasst haben, doch noch eine Trendwende im Wahlkampf einzuleiten.

Trotzdem strotzte der Herausforderer hinterher vor Selbstbewusstsein. "Bei den Punkten, die angesprochen wurden konnte man sehen, dass ich ein kompetenter und für die Zukunft dieses Landes mit einem ausreichenden Programm versehener Kandidat bin", so Schulz.  

Angela Merkel und Martin Schulz sparen nicht mit Versprechungen

Mit Versprechungen sparten beide Kandidaten nicht. Keine Maut mit ihm, sagte Schulz, außerdem bis zu 250 Euro mehr monatlich für Familien. Und auch Merkel will entlasten und ist definitiv gegen eine Rente mit 70. Ansonsten setzte sie auf ihre langjährige Erfahrung und blieb sich treu: "Ich glaube, dass wir das gemeinsam schaffen können."

Sehen Sie im Video, mit welchen Kernaussagen die beiden Kandidaten versucht haben, Wählerstimmen zu mobilisieren.

Prominente Unterstützer hatten Merkel und Schulz mit nach Berlin gebracht. So sah Schauspieler Clemens Schick den SPD-Mann obenauf: "Er war souveräner, er hat Angela Merkel vorgeführt." Schicks Kollegin und Merkel-Anhängerin Uschi Glas hielt dagegen. "Für mich hat sich Angela Merkel besser geschlagen, weil die einfach den Überblick hat, und ihre Gelassenheit."

Doch wie schätzten Abgeordnete von SPD und CDU das Abschneiden ihrer Kandidaten ein? Eines fiel auf: Viele Befragte beklagten, die jeweilige Gegenseite sei nur "rumgeeiert". Die Reaktionen von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann und vielen weiteren gibt es im Video.

Lehren aus dem einzigen direkten Aufeinandertreffen

Kritik an der gut 95-minütigen Sendung kam auf, weil Themen wie Bildung und Digitalisierung zu kurz kamen. Was also hat das einzige direkte Aufeinandertreffen im Wahlkampf gebracht. Im Video sucht Holger Schmidt-Denker in unserem RTL-Hauptstadtstudio Antworten.

Wahl-Navi gibt Ihnen eine Entscheidungshilfe

Wenn Sie auch nach dem TV-Duell noch nicht wissen, wem Sie in knapp drei Wochen bei der Bundestagswahl Ihre Stimme geben wollen, sollten Sie unbedingt bei unserem Wahl-Navi mitmachen. Finden Sie heraus, welche Partei Ihnen am nächsten steht.