Hinweise auf Ende von Schwarz-Grün in Hamburg

13. Februar 2016 - 3:04 Uhr

In Hamburg verdichten sich die Anzeichen, dass die Grünen die erste schwarz-grüne Koalition auf Landesebene verlassen wollen.

Bei einer Klausurtagung der Fraktion mit Landesvorstand und Senatoren hat sich am Wochenende die Mehrheit der Teilnehmer für Neuwahlen ausgesprochen. Die Grünen haben für 12.00 Uhr zu einer Pressekonferenz eingeladen.

Die Lage in der Hamburger Politik hatte ich in der vergangenen Woche zugespitzt, nachdem Finanzsenator Carsten Frigge (CDU) zurückgetreten war. Es handelte sich um den fünften Rücktritt eines Senatsmitglieds innerhalb weniger Monate. Der neue Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU), der vor gut drei Monaten den langjährigen Amtsinhaber Ole von Beust abgelöst hatte, steuert einen harten Sparkurs.