Hier hat Hurrikan 'Irma' das Meer vor den Bahamas "verschluckt"

11. September 2017 - 9:33 Uhr

Long Island Beach: Wo ist der paradiesische Strand hin?

Wo die Karibik sonst mit traumhaften Stränden aufwartet, hat Hurrikan 'Irma' eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Der Long Island Beach auf den Bahamas ist als Urlauber-Paradies bekannt. Nach 'Irma' ist vom Strand nichts mehr übrig. Der Hurrikan hat tausende Liter Wasser "verschluckt". Die unglaublichen Bilder sehen Sie im Video.

Hurrikan 'Irma' hat gigantische Kräfte

Die Aufnahmen geben einen Eindruck, wie viel Kraft der Mega-Sturm hat. 'Irma' zog als Hurrikan der höchsten Warnstufe über die Karibik-Inseln und verursachte gigantische Zerstörungen. An der Küste der Bahamas sog der Hurrikan das Wasser geradezu auf und hinterlässt so die trostlose Sand-Wüste, die Sie im Video sehen können.

Doch das unglaubliche Naturschauspiel bleibt natürlich nicht für die Ewigkeit. Nach 12 Stunden kehrte das Wasser langsam aber stetig an die Küste der Karibikinsel zurück. Bis der Long Island Beach wieder so paradiesisch da liegt, wie vor dem katastrophalen Hurrikan 'Irma', das wird noch einige Zeit dauern.