Suizid wegen Corona-Krise

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer hat unter hohem Druck gelitten

01. April 2020 - 9:40 Uhr

Video - Bouffier: „Ich muss davon ausgehen, dass ihn diese Sorgen erdrückt haben“

Nach dem plötzlichen Tod von Hessens Finanzminister Thomas Schäfer stellt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier in einem Statement einen Zusammenhang zu der anhaltenden Corona-Krise her. Schäfer habe sich von der Pandemie überfordert gefühlt und habe sehr unter dem Druck gelitten, so Bouffier. Die Sorgen sollen Schäfer erdrückt haben, so dass er sich zum Suizid entschlossen hat. Auch Annegret Kramp-Karrenbauer sei "geschockt" gewesen angesichts des plötzlichen Todes ihres Parteigenossen.

Leichnam wurde an einer ICE-Strecke gefunden

?Der Ehemann von Berlins früherem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit ist tot.
Den hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer haben die Corona-Sorgen "erdrückt."
© DPA, Arne Dedert

Thomas Schäfer (CDU) ist am Samstag tot aufgefunden worden. Wie die Polizei am Abend in Wiesbaden mitteilte, wurde die Leiche des 54-Jährigen in Hochheim im Main-Taunus-Kreis an einer ICE-Strecke entdeckt. "Aufgrund der Gesamtumstände" gingen die Ermittler von einem Suizid aus, hieß es in einer Presseerklärung. Nach Informationen der "FAZ" hat Schäfer einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.