Hessen macht sich locker

So läuft der Betrieb im Fitnessstudio und im Einzelhandel jetzt ab

08. März 2021 - 18:03 Uhr

Nach vier Monaten Lockdown: Hessen macht sich locker

Hessen war lange genug im Lockdown – das sieht auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) so. Deshalb gibt es seit dem heutigen Montag Lockerungen in einigen Bereichen anhand des angepeilten Lockerungsplans der Landesregierung. So darf ab heute wieder im Fitnessstudio trainiert werden und auch Shoppen im Einzelhandel ist unter strengen Auflagen wieder möglich. Wie der erste Tag lief, sehen Sie im Video!

Trainieren nur mit Terminvergabe – „Click & Meet“ im Einzelhandel

Zwar gibt es ab sofort die ersten Lockerungen in Hessen – bis zur "Normalität" vor der Pandemie ist es aber noch ein weiter Weg. So dürfen Fitnessstudios zwar wieder öffnen, allerdings müssen pro Trainierendem 40 Quadratmeter Fläche bereitgestellt werden. Auch eine Terminvergabe online ist notwendig. Bei Mc Fit beispielsweise dürfen die Kunden 60 Minuten trainieren, danach hat das Personal 30 Minuten Zeit, die Geräte zu reinigen.

Laura Schwarz betreibt in Kassel eine Boutique. Im Rahmen der "Click & Meet"-Regelung hat sie am Montag seit gut vier Monaten nun das erste Mal wieder Verkaufsgespräche im eigenen Laden geführt: "Die Freude lässt sich gar nicht in Worte fassen, weil wir in den letzten Monaten schon immer wieder Hoffnung hatten, dass wir aufmachen durften, die dann immer wieder zerschlagen und vertagt wurde", erzählt sie im RTL-Interview.

Die Lockerungen gelten übrigens solange, wie sich die hessische Gesamt-Inzidenz unter 100 befindet. Aktuell liegt sie bei 68.

Autorin TV-Beitrag: Annabelle Strecker - schickt ihre Online-Shoppingausbeute jetzt zurück und bucht lieber einen Termin in ihrer lokalen Lieblingsboutique.