Herzzereißende Bilder

Hündin begräbt ihren toten Welpen

29. September 2020 - 16:32 Uhr

Hündin trauert wie ein Mensch

Mit ihren Vorderpfoten gräbt Hündin Bettie ein Loch, gerade tief genug, um ihren Welpen hineinzulegen. Der Kleine starb kurz nach der Geburt, stundenlang hat seine Mutter versucht, ihn wiederzubeleben – ohne Erfolg. Nach dem Begräbnis hält Bettie einige Stunden Wache auf dem Grab, um sich zu verabschieden. Die emotionalen Bilder zeigen wir im Video.

Lenny Rose Ellema, die Besitzerin von Bettie, filmt die traurige Szene in ihrem Garten in der Provinz Pangasinan auf den Philippinen. "Wir haben ihr das nicht beigebracht. Sie hat das bei einem früheren Wurf schon einmal so gemacht", erklärt Ellema der "Sun" und sagt weiter: "Bettie ist ein besonderer Hund." Es sei Bettie wichtig gewesen, um ihren Welpen zu trauern. "Ich wollte ihn direkt wegnehmen, aber sie hat es nicht erlaubt. Also habe ich gewartet, bis sie bereit war, ihn zu begraben." Nach ein paar Tagen habe Bettie aber wieder zu ihrem fröhlichen Wesen zurück gefunden und sich wieder liebevoll um ihre verbleibenden Welpen gekümmert.