RTL News>Royals>

Herzogin Meghan ungestylt: SO sieht sie im privaten Schlabberlook aus

So sieht man Harrys Liebste sonst nie

Herzogin Meghan im Schlabberlook: Vogue teilt seltenen privaten Schnappschuss

Meghan äußert sich politisch
Meghan äußert sich politisch
SJ rac bsc, dpa, Stefan Jeremiah

Normalerweise ist bei ihr immer alles perfekt inszeniert. Herzogin Meghan (40) zeigt sich meist nur auf Aufnahmen professioneller Fotografen und total aufgestylt. Ganz anders kommt nun aber der völlig private Schnappschuss daher, den die Modezeitschrift „Vogue“ anlässlich eines Interviews mit der Frau von Prinz Harry geteilt hat.

Herzogin ungewohnt: Meghan im legeren Outfit

In der Schwarz-Weiß-Aufnahme ruht ein Laptop auf Meghans Schoß, während sie mit konzentriertem Blick auf ihr Handy schaut. Mit ihrem Haarband, der Leinenhose in weitem Schnitt und dem langärmeligen, schlichten Oberteil kommt die Schauspielerin auf dem Bild viel natürlicher als sonst rüber.

Im Moment der Aufnahme liegt die Hand der 40-Jährigen über ihrem Mund, sie wirkt fokussiert. Es scheint sie beim Vogue-Gespräch mit US-Journalistin und Frauenrechtlerin Gloria Steinem zu zeigen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Gespräch rund um brisante politische Entwicklung

Seit 2020 seien die Frauen befreundet, heißt es in der Bildunterschrift. In ihrem Gespräch ging es um die kontroverse Entscheidung des Obersten Gerichtshofes der USA, Abtreibungsverbote in einigen Staaten nun wieder möglich zu machen.

Die Ehefrau des britischen Prinzen hat zwei Kinder mit ihrem Harry, Lilibet (1) und deren großen Bruder Archie (3). Mitte 2020 erlitt sie eine Fehlgeburt, die sie später öffentlich machte . (nos)