Eine „Manny" für den Nachwuchs

Herzogin Meghan und Prinz Harry suchen eine männliche Nanny für das Royal Baby

Harry und Meghan sind auf der Suche nach einer Manny fürs Royal Baby
Harry und Meghan sind angeblich auf der Suche nach einer Manny fürs Royal Baby.
lil, dpa, Dominic Lipinski

Trend aus den USA: Männliche Kindermädchen

Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) erwarten im April ihr erstes gemeinsames Kind. Nun haben Insider verraten, dass das Paar bereits jetzt nach einem Kindermädchen sucht und hierbei überraschen die Royals: Sie sollen sich nämlich eine männliche Nanny für den Nachwuchs wünschen.

Eine "Manny" steht in der engeren Auswahl

"In den USA ist es viel üblicher, einen 'Manny' zu engagieren", verriet ein Insider der britischen Zeitung "The Sun". Meghan möchte als gebürtige Amerikanerin diesen Lebensstil auch im englischen Königshaus einführen. "Sie freut sich sehr, die königliche Familie darin einzuführen, was sie für eine erleuchtete, moderne, amerikanische Art hält", weiß der Nahestehende.

Harry stehe ebenfalls komplett hinter diesem Vorhaben, Grund dafür könnte seine enge Beziehung zu seinem Kindermädchen Tiggy Legge-Bourke sein. "Harry hatte in seiner eigenen Nanny Tiggy selbst eine sehr jungenhafte Nanny, die ihm und William alles über das Abseilen, Fischen und andere Outdoor-Aktivitäten beigebracht hat. Er und Meghan haben Nannys besprochen und sie sind beide für eine männliche Nanny offen. Sie werden definitiv eine in die engere Auswahl nehmen", heißt es in der "Sun".

Meghan geht mit einer Manny kein Risiko ein

Ein Manny ist ein wahrlich kluger Schachzug von Meghan: Prominente wie der britische Schauspieler Jude Law (46), "Batman"-Darsteller Ben Affleck (46) und Gwen-Stefani-Ex Gavin Rossdale (53) haben ihre Ehefrauen allesamt mit der Nanny betrogen. Meghan geht mit einer Manny auf Nummer sicher und kann sich bei ihrer Erziehungen voll und ganz auf ihr Royal Baby konzentrieren.

BANG Showbiz